OMCap: Online-Marketing Konferenz

Oktober 12, 2011

Die Online Marketing Capital (OMCap) findet morgen, den 13.10.2011 im Kosmos Berlin statt. Der neue Online-Marketing Event soll helfen, den kontinuierlichen Austausch in der Branche weiter zu fördern. Über 40 Sprecher werden in drei parallel verlaufenden Vortragsreihen aktuelle Best Practices aus den Bereichen SEO, SEM, Display Advertising, E-Mail-Marketing, Affiliate Marketing und Performance Marketing vorstellen.

Zu den Sprechern gehören beispielsweise Jens Fauldrath (Fach-Senior-Manager SEO, Deutsche Telekom AG), Christoph Burseg (Geschäftsführender Gesellschafter, TRG – The Reach Group),  Miro Morczinek (Regional Managing Director, zanox.de AG) und Marcus Tober (Geschäftsführer, Searchmetrics GmbH).

Zum Konferenzprogramm gehören Vorträge wie beispielsweise:

  • Customer Journey: Wie kann und sollte man Leads, Sales und andere Werbeleistungen attribuieren?
  • Retargeting auf CPC Basis vs. Retargeting auf CPO postview Basis
  • Conversion Optimierung: Mehr rausholen aus dem kostbaren Traffic
  • Social Media Marketing: Wie kann man Social Media als Werbemittel nutzen?

Quelle: Online Marketing Capital (OMCap)

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Real-Time Bidding (RTB) & Online-Werbung: Studien zum Marktvolumen und aktuelle Trends

März 20, 2011

Real-Time Bidding (RTB) & Online-Werbung: Admeld veröffentlichte zusammen mit Forrester Research im Februar 2011 eine Studie zum Marktvolumen von Real-Time Bidding (RTB). Gemäß dieser Zahlen wurden im Jahr 2010 in den USA 353 Millionen US-$ via RTB investiert. Für 2011 wird ein Wachstum auf 823 Millionen US-$ prognostiziert.

Michael Barrett, CEO von Admeld, sieht zudem eine starke Korrelation zwischen den USA und beispielweise UK und Deutschland. Auf der Admeld Plattform haben sich die UK-Spendings in den letzten 6 Monaten vervierfacht und in Deutschland sogar verzwölffacht.

Im Juni 2010 hat Google übrigens 81 Millionen US-$ für den Kauf von Invite Media ausgegeben. Invite Media ist ein Unternehmen, das sich mit Real-Time Bidding (RTB) beschäftigt und gehört zur DoubleClick Divison von Google. Kernprodukt ist der sogenannte Bid Manager, eine “universal buying platform for display media”.

Nach Angaben von Mediapost vom 18.03.2011 hat DoubleClick (Google) gerade damit begonnen, “In-Stream Video-Werbung” auf YouTube via Real-Time Bidding (RTB) auszuliefern. Zugriff darauf haben zunächst nur einige DoubleClick Ad Exchange Kunden.

Gemäß einer Studie zum Thema Real-Time Bidding (RTB) von Digiday und Google unter 317 Media-Marktteilnehmern, möchten in diesem Jahr 87,8% der Mediaeinkäufer  Real-Time Bidding (RTB) einsetzen. Im Jahr 2010 lag dieser Wert noch 75,5%. Vermutlich beziehen sich die genannten Prozentsätze auf die USA, aus den veröffentlichten Studiendetails geht nicht hervor, in welchen Märkten die Studienteilnehmer tätig sind.

Weitere wichtige Anbieter im Real-Time Bidding sind Unternehmen wie z.B. AppNexus oder auch Rubicon Project. Ob die oben genanten Prognosen auch so für Deutschland eintreffen ist abzuwarten (und unwahrscheinlich). Die Enwicklung der kommenden Monate bleibt jedenfalls sehr dynamisch und spannend.

Quellen:
Studie zum Real-Time Bidding (RTB) Marktvolumen

Google kauft Invite Media
Real-Time Bidding via DoubleClick Ad Exchange
Studie zum Thema Real-Time Bidding (RTB) von Digiday und Google

Downloads:
Powerpoint-Präsentation: RTB-Studienergebnisse von Digiday und Google
Admeld-Studie “RTB Hits The Mainstream”

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Online-Werbemarkt Deutschland im Jahr 2010

März 13, 2011

Der Online-Werbemarkt in Deutschland ist 2010 um insgesamt 26 Prozent auf 5,4 Milliarden EUR gewachsen. Der Online-Anteil am Mediamix beträgt nun 19,2 Prozent des Gesamtwerbemarkts. Damit hat das Internet zum ersten Mal die Gattung Zeitungen (19,0 Prozent) knapp überrundet und sich als zweitstärkstes Werbemedium im Mediamix positioniert.

Zum Vergrößern bitte Anklicken

Der Vorjahresvergleich zeigt, dass klassische Online-Werbung erneut am stärksten von der positiven Entwicklung des Online-Werbemarktes profitiert hat. Mit einer Zuwachsrate von 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr hat sie 2010 zum ersten Mal die 3-Milliarden-Euro-Grenze überschritten. Mit insgesamt 3.151 Millionen EUR verzeichnet sie damit den höchsten Wert der drei betrachteten Segmente.

Auf Platz zwei liegt die Suchwortvermarktung mit 1.867 Millionen EUR und einer Wachstumsrate von 15 Prozent gegenüber 2009. Es folgen die Affiliate-Netzwerke mit 339 Millionen EUR und einem Zuwachs von 10 Prozent.

Für 2011 prognostiziert der OVK  ein Wachstum des gesamten Online-Werbemarkts von 16 Prozent auf über 6 Milliarden EUR.

Download: OVK Online-Report 2011/01 als PDF-Dokument
Quelle: OVK im BVDW

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.