Mobile Convention Amsterdam 2013

Mai 9, 2013

Mail banner

Mobile Convention Amsterdam am 22. und 23. Mai 2013: Die Mobile Convention Amsterdam ist nach eigenen Angaben die größte Plattform für Mobile Marketing, Service und M-Commerce und findet bereits zum vierten Mal statt. In 2012 waren es über 800 Teilnehmer, darunter Ian Carrington (Google), Tom Eslinger (Saatchi & Saatchi), Tom Bowman (BBC) und Tomi Ahonen.

In diesem Jahr wurde die Veranstaltung um einen Tag erweitert. Der erste Tag ist ein Summit zu den Themen NFC und Mobile Payments.

Zu den Speakern gehören diesmal u.a.: Lars Iversen (Electrolux), Paul Berney (MMA), Mikael Karlsson (Volvo), Rachel Pasqua (Hearst), Gerd Leonard (Media Futurist). Gründungspartner der Mobile Convention Amsterdam sind Emerce und CM.

Der MarketingManagementBlog.com ist wie bereits in 2012 offizieller Medienpartner der Veranstaltung.

Quelle: Mobile Convention Amsterdam


Mobile Marketing: Statistik-Sammlung & Trends

Januar 4, 2013

Cathy Boyle, Senior Analyst bei eMarketer, hat die Präsentation eines Webinar zum Thema Mobile Marketing Trends veröffentlicht.

Das Dokument ist in erster Linie eine brauchbare Aufbereitung vieler eMarketer Statisitiken und Charts zum ThemaMobile Marketing – aggregiert in einem einzigen Dokument.

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Google AdWords & Mobile Marketing: Bid-per-call in USA und UK

Oktober 26, 2011

Google wird in den nächsten Wochen in den USA und UK eine “bid-per-call” Option bei Google AdWords einführen.

AdWords Call Metrics ist bereits seit Juli 2011 in den USA und Canada für alle Werbekunden verfügbar. Bei AdWords call metrics wird eine Telefon-Nummer in den Anzeigen markiert, so dass Unternehmen die Anrufe nachverfolgen können. So wurden bereits mehr als zwölf Millionen Anrufe mit einer Durchschnittslänge von sechs Minuten verbunden.

Nun wird in den nächsten Wochen in den USA und UK eine “bid-per-call” Option einführen, die es Unternehmen ermöglicht, auf Telefon-Anrufe in Ergänzung zu den Klicks zu bieten. Bei mobilen Geräten können Nutzer dann Unternehmen durch einen Klick auf die Anzeige direkt anrufen. Das dadurch erzielte Anruf-Volumen wird bei der Berechnung der Anzeigenplatzierung mit einbezogen.

Im Google AdWords Help Center gibt es weitere Details, wie das neue Verfahren funktionieren wird.

Quelle: Adweek

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Performance Marketing wächst: Studie zur Zukunft der Online-Display-Werbung

August 18, 2011

Performance Marketing wird gemäß der heute veröffentlichten Studie Die Zukunft der Online-Display-Werbung  in den nächsten 12 Monaten um 20,8% wachsen.  Bei Branding-orientierten Kampagnen wird das prognostizierte Wachstum bei 12,5% liegen.

Tomorrow Focus Media hat für die Studie im Juli 2011 ingesamt 128 Führungskräfte und Mitarbeiter aus Media-Agenturen, Online-Agenturen, Kreativ-Agenturen sowie Werbekunden zum Thema Display-Werbung befragt.

Targeting & Crossmedia

Die große Mehrheit der Befragten ist sicher, dass Targeting in den nächsten 12 Monaten an Bedeutung gewinnt. Als besonders wichtig wurden hierbei die Bereiche Frequency Capping, Sozio-Targeting und Behavioural Targeting eingeschätzt. Weiterhin wird von den Befragten ein durchschnittliches Wachstum von 29,8 Prozent im Bereich Targeting erwartet.

Über 54,8 Prozent der Befragten gaben an, dass crossmediale Kampagnen an Bedeutung gewinnen. 40,5 Prozent glauben, dass deren Bedeutung gleich bleibt. Nur 4,8 Prozent der befragten gehen davon aus, dass die Bedeutung dieser Kampagnen zurückgeht.

Branding

Bei der Frage welche Werbeumfelder sich am besten für Branding-Kampagnen eigenen, nannten 90,5 Prozent der Befragten Nachrichtenumfelder, 87,1 Prozent Special-Interest-Zielgruppenportale und 78,4 Prozent Special-Interest-Themenportale. Bei den Werbemitteln sehen sie Sonderformate, Video und das Premium-Ad-Package ganz vorne.

Bei der Wahl des Werbeumfelds für eine Branding-Kampagne nannten 94 Prozent den Faktor Zielgruppe, jeweils 93,1 Prozent Themenaffinität, Image des Umfelds und Preis-Leistung. Am seltensten genannt wurde die Click-Through-Rate mit 50,9 Prozent.

Performance Marketing

Portale mit einer breiten Zielgruppe sind bestimmend für Performance Marketing Kampagnen. Das sagten 80,9 Prozent der Befragten. Gefolgt von Communities und Social Networks, die von 71,3 Prozent genannt wurden. Bei den Werbemitteln sind es vor allem Standardwerbeformen und Textlinks, die sich laut den Umfrageteilnehmern für Performance-Kampagnen eignen.

97,4 Prozent der Befragten gaben an, dass die Conversion Rates sowie Anzahl, Action und Order Leads zentrale Faktoren bei der Planung einer Performance-Kampagne sind. Drittwichtigster Faktor ist die Möglichkeit der Optimierung während der Kampagnen-Laufzeit.

Marketingziele und Medienkanäle

Für die befragten Planer ist der Medienkanal Online unschlagbar wenn es um Targeting, Traffic-Steigerung und flexible Abrechnungsmodelle geht. 93,8 Prozent der Befragten sahen Online beim gezielten Einsatz von Targeting zur Kampagnen-Optimierung vorne. 91,1 Prozent sagten, dass die Steigerung des Traffics auf der Markensite am besten über Online zu erreichen ist. 77,3 Prozent lobten die flexiblen Abrechnungsmodelle bei Online.

Weiterhin gaben die Befragten an, dass Online sein Potential noch steigern kann, wenn es in den Kampagnenzielen um Wiedererkennung, Sympathie und Markenloyalität geht.

Zukunftstrends

Mobile Marketing, Social Media und die Automatisierung der Werbeauslieferung sind nach Meinung der Umfrageteilnehmer die Trends der Zukunft.

Im Bereich Mobile Marketing erwarten 83,3 Prozent der Befragten ein Wachstum im Bereich Branding-Werbung auf dem Mobiltelefon.

Social Media wird laut 93,2 Prozent der Befragten ein Standardinstrument für Targeting werden.

Die Automatisierung wird vor allem im Performance Marketing Bereich eine wichtige Rolle spielen. 93 Prozent der Befragten sagten, dass Automatisierung dort eine Rolle oder sogar eine wichtige Rolle spielen wird.

Studien-Download: Die Zukunft der Online-Display-Werbung
Quelle: Pressemeldung Tomorrow Focus Media

Weitere Artikel zum Thema Display-Werbung:


***** MarketingManagementBlog
.com E-Mail Newsletter *****

***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Deutscher Direktmarketing Kongress 2011

Februar 6, 2011

Deutscher Direktmarketing Kongress: Am 9. und 10. Februar 2011 findet im Dorint Pallas Hotel Wiesbaden, der Deutsche Direktmarketing Kongress 2011 statt.

Die zentralen Themenfelder sind in diesem Jahr:

  • Direktmarketing 2011 – Status Quo, Trends, Entwicklungen und Perspektiven: Welche Veränderungen im Kundenverhalten und in den Medien erwarten uns?
  • B2B-Kommunikation – Was macht crossmediale Strategien erfolgreich?
  • Direktmarketing in digitalen Zeiten – YouTube, Facebook, Twitter und dann? Wie werden wir morgen mit dem Kunden kommunizieren?
  • Marke im Dialog – Wie verändert sich die Markenführung?
  • Kundenbindung 2.0 – Vom „filetierten“ Kunden zum integrierten Relationship-Management
  • Von iPad App bis Corporate Publishing – Der erfolgreiche Kundendialog im Distanzhandel
  • Targeting und Behavioral Advertisement – Mehr Effizienz im Kundendialog
  • Mobile Marketing und Location Based Services – Welche Strategien sind erfolgreich? Was macht mobiles Couponing erfolgreich?
  • QR-Code Branding – Markenimages zwischen Kreativität und Technologie
  • Corporate Blogs – Neue Wege in der B2B-Kommunikation
  • Direct Marketing Visions – Wie wird Web 3.0 das Direktmarketing verändern?

Zu den Referenten gehören unter anderem:

  • Prof. Dr. Ralf T. Kreutzer, Professor für Marketing, Hochschule für Wirtschaft und Recht
  • Florian Gmeinwieser, Geschäftsleitung PLAN.NET mobile Mediaspezialagentur für interaktive Kommunikation GmbH & Co.KG
  • Jürgen Seitz, Geschäftsführer, United Internet Dialog GmbH
  • Olaf Kolbrück, Redaktion, HORIZONT
  • Oliver Stalp, Head of eBusiness Development, T-MobileDeutschland GmbH
  • Dirk Schallhorn, Leiter Internet-Marketing, ERGO Versicherungsgruppe AG
  • Stephan Noller, CEO, Nugg Ad
  • Dr. Marcus Rodermann, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb, Heinrich Heine GmbH
  • Martin Nitsche, Leiter Marketing Privat- und Geschäftskunden, Commerzbank AG
  • Stephan Steigleder, Director Digital Media, Universal Music GmbH
  • Bettina Peetz, Geschäftsleitung, Jako-o GmbH
  • Susanne Merbold, Senior Marketing Manager GLR, Getty Images Deutschland DevCo GmbH
  • Giuseppe Fiordispina, Head of Brand Marketing Com., Fiat Group Automobiles Germany AG
  • Dr. Dietmar Geppert, Leitung Marketing, CRM & Direct Sales, A.T.U Handels GmbH & Co. KG

Quelle: Deutscher Direktmarketing Kongress 2011

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Geolocation Marketing: Case Study mit hoher Conversion

August 15, 2010

Gowalla und Foursquare sind zwei der wichtigsten StartUps im Bereich Geolocation / Geo-Tagging. Die Marketingberatung VaynerMedia hat eine Case Stuy zu einer Geolocation Marketing Kampagne veröffentlicht, die sie mit dem Kunden New Jersey Nets, einem Team der National Basketball Association (NBA), und Gowalla durchgeführt hat. 

Für die Testkampagne wurden insgesamt 250 mal zwei Tickets via Gowalla für ein Spiel der New Jersey Nets verschenkt. Die virtuellen Tickets wurden im Umkreis von 75 Meilen um das Heimatstadion der Nets “platziert” und zwar an Orten die einen Bezug zu Sport- und Outdooraktivitäten haben, um die passende Zielgruppe zu erreichen.

Zum Start der Kampagne berichtete Gowalla in seinem offiziellen Blog und außerdem veröffentlichten die New Jersey Nets eine Pressemeldung zum Thema. Obwohl “nur” ingesamt 76 der 500 zur Verfügung gestellten Sitzplätze belegt wurden, war die Kampagne unter dem Strich relativ erfolgreich und so kommen die Berater von VaynerMedia auch zu dem Ergebnis, das in absehbarer Zeit gerade im Bereich Sport viele Teams mit Geolocation experimentieren werden.

Die Case Study bietet Agenturen und Sportteams eine Menge Learnings, denn es werden auch die nicht erfolgreichen Aspekte der Kampagne beleuchtet.

Weitere Artikel zum Thema “Geolocation Marketing”:
Location Based Services & Mobiles Marketing

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Online-Marketing Gipfel 2010

März 1, 2010

Der Online-Marketing Gipfel 2010 wird am 19. und 20. April 2010 in Köln ausgerichtet. Zu den Themen der Fachkonferenz gehören: Social Media Marketing, E-Mail-Marketing, Twitter & Blogs, Targeting, Mobile Marketing & Video, Suchmaschinenmarketing & Usability, Web-Controlling & Web-Monitoring.

Moderator der Veranstaltung ist Thomas Knüwer, ehemaliger Handelsblatt-Redakteur Blogger und Gründer der Social Media Agentur kpunkt null.

Zu den zahlreichen Referenten gehören unter anderen: Tina Beuchler, Nestlé Deutschland; Thomas De Buhr, Google Germany; Klaus Ebert, Axel Springer; Matthias Ehrlich, United Internet Media; Robert Fahle, RTL interactive; Carmen Hillebrand, Vodafone Deutschland; Dr. Sven Hirsch, Z_punkt The Foresight Company; Amir Kassaei, Doyle Dane Bernbach Group; Mark Kelleher, BBC; Uwe Knaus, Daimler; Carsten Ludowig, XING; Sven Markschläger; Mast-Jägermeister; Tim Meier, BACARDI; Sven Scheffler, Handelsblatt Online; Matthias Schmidt, Scholz & Friends Group; Claudia Sommer, Greenpeace; Carsten Thierbach, neckermann.de; Dr. Torsten Wingenter, Deutsche Lufthansa; Jens Winnemann, Karlsberg Brauerei; Jörg Ziesche, ING DiBa.

Parallel dazu findet die Fachausstellung “Online Business Forum” statt. Dort stellen Dienstleister ihre Lösungsansätze zu den Themen E-Mail-Marketing, Affiliate Markteting, Virales Marketing, eCRM, Mobile Marketing, Bewegtbild / Web-TV, Suchmaschinenmarketing, Targeting und Webcontrolling / -monitoring vor.

www.managementforum.com/online-marketing

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.