Social Branding

Social Branding heißt das neue Buch aus der Buchreihe von Springer Gabler in Kooperation mit W&V. Herausgeber sind Prof. Dr. Matthias Schulten, Artur Mertens und Andreas Horx.

Das Thema Social Branding wurde bislang weder in der wissenschaftlichen Literatur noch von Praxis-Ratgebern insofern aufgegriffen, dass man managementorientierte Aspekte der Markenführung in sozialen Medien berücksichtigt. Das Buch Social Branding schließt diese Lücke erfolgreich.

Das Buch gliedert sich in fünf Teile:

  • Grundlagen des Social Branding
    Themen u.a.: Demokratisierung der Markenführung; Rechtliche Rahmenbedinungen bei Markenführung in sozialen Medien
  • Erfolgsfaktoren des Social Branding
    Themen u.a.: Praxisbeispiele; Vom Konsumenten zum Markenbotschafter; Steigerung der Interaktionsraten von Fans; Performance Optimierung
  • Branchenspezisches Social Branding
    Beispiele wie u.a. MasterCard; Harley-Davidson und aus dem Bereich B2B Social Media
  • Controlling des Social Branding
    Themen u.a.: Kennzahldefinitionen Return on Social Branding; Measurement & Monitioring

Zusammen mit einem der drei Herausgeber, Artur Mertens, habe ich in dem Fachbuch einen 18-seitigen Artikel mit dem Titel „Social Brand Loyalty – Soziale Markenloyalität durch systematisches Interagieren mit Fans“ geschrieben, der sih wie folgt gliedert:

1  Einführung
2  Aktuelle Entwicklungen
2.1 Soziale Medien legen zu
2.2. Interaktionsraten nehmen ab
2.3. Folgen für die Marke
3  Ursachen für den Rückgang der Interaktionsrate
3.1 Qualität der Inhalte
3.2 Qualität der Interaktion
4  Maßnahmen zur Steigerung der Interaktionsrate
4.1. Zahl der Postes optimieren
4.2 Themen der Posts besser auf Interkation zuschneiden
4.3 Interaktionsangebote schaffen
4.4 Differenzierter auf Fans eingehen
4.5 Systematisch Brand Advocates gewinnen
5  Steigerung der Interaktionsraten am Beispiel Starbucks
6  Zusammenfassung und Fazit
Literaturverzeichnis

Der Artikel zeigt wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisorientiert,  wo Fehler und Ursachen für schlechte Interaktionsraten liegen und welchen Maßnahmen ganz konkret geeignet sind, um die Fan-Interaktion zu steigern.

Der zunächst hoch erscheinende Preis von 69,95 EUR ist für das inhaltlich und verarbeitungstechnisch hochwertige Fachbuch dennoch absolut angemessen.

Bibliographie: Social Branding, Strategien – Praxisbeispiele – Perspektiven, Schulten, Matthias; Mertens, Artur; Horx, Andreas (Hrsg.), 2012, 472 Seiten, 174 Abbildungen, 50 in Farbe, ISBN 978-3-8349-3224-2.

Quelle: Social Branding

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: