Augmented Reality Marketing

September 26, 2010

Augmented Reality Marketing und seine Möglichkeiten für das Marketing sind Gegenstand des Spezial-Blogs AugmentedRealityBiz.com. Nachfolgend einige Links zu ausgewählten Artikel, die das Potential von Augmentred Reality Marketing zeigen.

Virtuelle Schmetterlinge als Coupons
Facebook & Augmented Reality?
Augmented Reality: Paid Content
Augmented Reality, Geotagging & Datenschutz
Augmented Reality Marketing & Games

Update (04.11.2010):
Augmented Reality Marketing: Mehrwert für Marken?

Advertisements

Allianz: Verzehnfachung der Online-Werbespendings

September 19, 2010

Mein persönliches Highlight auf der dmexco 2010 war die Veranstaltung „The Media Debate: Future Media Map – shifting the budgets“ in der Debate Hall am 16.09.2010.

Dort gab Dr. Christian Deuringer, Head of Global Brand Management bei der Allianz, bekannt, dass die Allianz künftig 25 Prozent des Werbebudgets in Online investieren will – bislang waren es 2 bis 3 Prozent. Das entspricht ungefähr einer Verzehnfachung. Grund dafür sei, dass man die geänderte Mediennutzung der Kunden reflektieren müsse.

Weitere Teilnehmer der Diskussion waren: Manfred Kluge, CEO, Omnicon Media Group Germany; Thomas Wagner, Chairman and Managing Director, Seven One Media und Christoph Schuh, CEO Marketing & Sales, Tomorrow Focus. Moderiert wurde von Wolfram Kons.

Die Ankündigung von Dr. Christian Deuringer passt zum aktuellen OVK Online-Report, der ebenfalls zur dmexco veröffentlicht wurde.  

Demnach wird der deutsche Online-Werbemarkt 2010 um 19 Prozent  wachsen. Das kumulierte Gesamtmarktvolumen aus klassischer Online Display-Werbung, Suchwortmarketing und Affiliate entspräche dann einer Bruttosteigerung der Online-Werbung in Deutschland von 4,3 Milliarden EUR  in 2009 auf 5,1 Milliarden EUR in 2010.

Zum Vergrößen bitte anklicken

Der komplette OVK Online-Report 2010/02  ist als kostenloses PDF-Dokument erhältlich.

Quellen: dmexco, OVK Online-Report 2010/02

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Digitales Dialogmarketing: Tipping Point erreicht

September 19, 2010

Die United Internet Media AG gab diese Woche bekannt, das sie mit dem Tochterunternehmen United Internet Dialog GmbH in den Wachstumsmarkt Digitales Dialogmarketing einsteigt. Dazu werden bereits bestehende Dialogmarketing-Units und -Produktlinien sowie künftige Engagements in dem neu gegründeten Dialogmarketing-Geschäftsbereich gebündelt, in dem bereits zum Start über 40 Mitarbeiter beschäftigt werden.

Zwei Drittel aller Aufwendungen für Marketing und Werbung entfielen im vergangenen Jahr auf Dialogmarketing-Maßnahmen, deren Volumen sich auf 23 Milliarden Euro belief (Quelle: Deutscher Dialog Marketing Monitor 2010).

Noch fließt davon nur ein marginaler Teil in digitale Kanäle und Instrumente, der anhaltende Effizienzdruck lässt aber bereits jetzt erkennen, dass umfangreiche Marktanteile aufgrund umfassender Kostenvorteile zur digitalen Substitution anstehen.

Laut Matthias Ehrlich befindet sich der Markt für Dialogmarketing derzeit am Tipping Point, jetzt beschleunige sich der Switch von Print zu Online, d.h. es kommt zur Digitalisierung des Dialogmarketing.

So seien im Jahr 2009 in Deutschland 2,2 Milliarden EUR weniger in Printmailings investiert worden. Das Wachstum im E-Mail Marketing habe 0,3 Milliarden EUR betragen. Das sei ein Umtauschverhältnis von fast 1:10. Matthias Ehrlich dazu: „Digitalisierung vernichtet Werte“.

Das neue Unternehmen hat gegenüber vielen Mitbewerbern den USP, dass man mit WEB.DE, GMX und 1&1 über 28 Millionen digitalen Postfächer verfügt. Zum Lösungsspektrum gehören Neukundengewinnung und Bestandskundenmanagement. Laut Matthias Ehrlich soll die Tochtergesellschaft United Internet Dialog GmbH innerhalb von vier Jahren die Größe der United Internet Media AG erreichen.

Quelle: Pressemeldung (13.09.10), Pressekonferenz United Internet Media (15.09.2010)

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Jahreskongress Werbung 2010

September 19, 2010

Jahreskongress Werbung 2010: „Branding in the Digital Age – A brand new world!“ lautet das Motto des Jahreskongress und der begleitenden Fachaussetlung am 25. und 26. Oktober 2010 in Wiesbaden.

Zentrale Themenfelder:

  • Herausforderungen für die Kommunikation von morgen – What`s next?
  • Marken im Einfluss des Internets – Wie „Digital“ alte Werte auf den Kopf stellt und Brands sich heute täglich neu erfinden müssen
  • Digitale Markenführung – The rules, the tricks, the gimmicks!
  • Wie kann Markenkommunikation morgen noch gelingen?
  • Lernen von den Besten – Branding models that deliver growth and returns!
  • Die neue Rolle der Agenturen – Welche Agenturformate und Businessmodelle sind im digitalen Zeitalter gefragt? Wer verdient zukünftig Geld mit Werbung?
  • Medien auf dem Prüfstand – Wie traditionelle Medien auf das digitale Zeitalter reagieren müssen
  • Markenführung in Echtzeit – Facebook und Social Networks als Ergänzung oder exklusiver Kommunikationskanal zum Markenaufbau?
  • Always On – Sind Smartphone, iPad & Co. die neuen mobilen Markenmacher?

Referenten u.a.:

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch, Justus-Liebig-Universität Gießen; C. Christian Rätsch, Telekom; Franziska von Lewinski, Interone; Jens Monsees, Google; Sven Tollmien, TrendOne; Dr. Steven Althaus, Publicis; Tina Beuchler, Nestlé Deutschland; Oliver Eckart, NIKE; Friederike Behrends, WDR mediagroup digital; Felix Theato, Ferrero; Jochen Sengpiehl, Ströer; Armin Jochum, Jung von Matt; Gerald Banze, Mindshare; Robert Bosch, Axel Springer; Dr. Dietmar Otti, Axel Springer; Uli Kramer, pilot 1/0; Martin Krapf, IP Deutschland; Arne Wolter, G+J EMS; Daniel Siegmund, GAN Game Ad; Christian Daul, Scholz & Volkmer; Oliver von Wersch, G+J EMS; Andreas Pauli, LEO BURNETT; Christian Kohn, Zed digital; Nico Lumma, Scholz & Friends.

Quelle: Jahreskongress Werbung 2010