Mobile Convention Amsterdam 2013

Mai 9, 2013

Mail banner

Mobile Convention Amsterdam am 22. und 23. Mai 2013: Die Mobile Convention Amsterdam ist nach eigenen Angaben die größte Plattform für Mobile Marketing, Service und M-Commerce und findet bereits zum vierten Mal statt. In 2012 waren es über 800 Teilnehmer, darunter Ian Carrington (Google), Tom Eslinger (Saatchi & Saatchi), Tom Bowman (BBC) und Tomi Ahonen.

In diesem Jahr wurde die Veranstaltung um einen Tag erweitert. Der erste Tag ist ein Summit zu den Themen NFC und Mobile Payments.

Zu den Speakern gehören diesmal u.a.: Lars Iversen (Electrolux), Paul Berney (MMA), Mikael Karlsson (Volvo), Rachel Pasqua (Hearst), Gerd Leonard (Media Futurist). Gründungspartner der Mobile Convention Amsterdam sind Emerce und CM.

Der MarketingManagementBlog.com ist wie bereits in 2012 offizieller Medienpartner der Veranstaltung.

Quelle: Mobile Convention Amsterdam

Advertisements

d3con – Data Driven Display Advertising Conference

Januar 4, 2013

Die d3con ist die größte Konferenz in Deutschland zum Thema Data Driven Display Advertising. Am 20. Februar 2013 werden bis zu 700 Teilnehmer im Börsensaal der Handelskammer Hamburg ewartet. Themen sind unter anderem Real Time Bidding, Targeting, Trading Desks, DSPs, DMPs und SSPs.

Impressionen von der d3con 2012

Programm (Auszug)

Die Veranstaltung gliedert sich in zwei parallel stattfinde Vortragsreihen, einen Advertiser Track und einen Publisher/Vermarkter Track. Zu den Speaker und Themen gehören unter anderem:

  • Advertiser Praxis: Data Driven Display aus Sicht der Werbetreibenden
    Dr. Florian Heinemann, Project A Ventures
  • Logistik und Qualität: Wie gestaltet sich der Wettbewerbsvorteil für digitale Medien
    Matthias Ehrlich, United Internet Media / BVDW Vizepräsident
  • Mehrwerte für Kampagnen durch Drittanbieter-Targetingdaten
    Stephan Noller, nugg.ad; Sven Bagemihl, Adnologies; Christian Vennemann, Bertelsmann AZ Direct; Robert Lang, Criteo
  • User Journey Tracking 2013
    Dimitrios Haratsis, Adclear; Thomas Servatius, Exactag; Claus Welther, DocMorris; Wolfhart Fröhlich, IntelliAd; Holger Mews, Adobe
  • Ad Networks und Vermarkter Panel – Wohin geht die Reise für den klassischen Vermarkter?
    Andreas Heintze,Valueclick; Steffen Hopf, Specific Media; Torsten Engelken, Adpepper; Andreas Küenle, Netpoint Media; Matthias Pantke, AdScale
  • Cross-Kanal-Werbewirkung – die Welt ist keine Badewanne
    Prof. Dr. Burkhardt Funk; Leuphana Universität Lüneburg

Die Tickets kosten ab 399 EUR inkl. USt., hier geht es zur Ameldung

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


OMCap: Online-Marketing Konferenz

Oktober 12, 2011

Die Online Marketing Capital (OMCap) findet morgen, den 13.10.2011 im Kosmos Berlin statt. Der neue Online-Marketing Event soll helfen, den kontinuierlichen Austausch in der Branche weiter zu fördern. Über 40 Sprecher werden in drei parallel verlaufenden Vortragsreihen aktuelle Best Practices aus den Bereichen SEO, SEM, Display Advertising, E-Mail-Marketing, Affiliate Marketing und Performance Marketing vorstellen.

Zu den Sprechern gehören beispielsweise Jens Fauldrath (Fach-Senior-Manager SEO, Deutsche Telekom AG), Christoph Burseg (Geschäftsführender Gesellschafter, TRG – The Reach Group),  Miro Morczinek (Regional Managing Director, zanox.de AG) und Marcus Tober (Geschäftsführer, Searchmetrics GmbH).

Zum Konferenzprogramm gehören Vorträge wie beispielsweise:

  • Customer Journey: Wie kann und sollte man Leads, Sales und andere Werbeleistungen attribuieren?
  • Retargeting auf CPC Basis vs. Retargeting auf CPO postview Basis
  • Conversion Optimierung: Mehr rausholen aus dem kostbaren Traffic
  • Social Media Marketing: Wie kann man Social Media als Werbemittel nutzen?

Quelle: Online Marketing Capital (OMCap)

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Rückblick: Wiesbadener Media & Marketingkongress

April 17, 2011

Der Wiesbadener Media & Marketingkongress am 14. April 2011 hatte zahlreiche hochkarätige Redner.  Nachfolgend finden sich einige Kernaussagen der subjektiv interessantesten Aussagen.

Vortrag „Sieben unbequeme Thesen zur Zukunft des Marketings“
von Prof. Dr. Tobias Langner, Bergische Universität Wuppertal

  • Marketinginvestitionen lohnen sich – besonders wenn sie langfristig ausgelegt sind. Dagegen spricht, das gerade die durchschnittliche Verweildauer von CMOs bei nur 26 Monaten liegt. Die durchschnittliche Verweildauer von CEOs liegt immerhin bei 44 Monaten.
  • Prominente in der Werbung bringen nichts, denn sie verleihen Marken kein eigenes Profil.
  • 31% der CMOs in DAX Unternehmen haben keine Berufserfahrung im Marketing

Vortrag „GAP zwischen Mediennutzung und Mediaspendings?“
von Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg (HHL) und Dr. Raimind Wildner (GfK):

  • Längsschnittuntersuchung von 2005 bis 2010
  • 43 Marken aus dem Bereich FMCG: 20 Gewinner, 23 Verlierer
  • Gewinner: Durchschnittliche Werbeausgaben: 11,9 Mio. EUR / Jahr
  • Verlierer: Durchschnittliche Werbeausgaben 4,4 Mio. EUR /Jahr
  • Gewinnermarken nutzen mehr unterschiedliche Medien: Gewinner nutzen durchschnittlich 5,7 Medien und Verlierer 4,6 Medien
  • Online: Gewinner nutzen zu 80% Online-Medien, Verlierer nutzen zu 57% Online-Medien.
  • Insgesamt ist der Anteil der Online-Werbespendings jedoch bei unter 5%.
  • Zahl verschiedener Werbefilme: Gewinnermarken 7,25 Filme, Verliermarken 8,65 Filme. D.h. Gewinner nutzen weniger verschiedene Filme, d.h. eine höhere Konstanz.
  • Anteil der Marken, die einen Slogan verwenden: Gewinnermarken: 95%, Verliermarken: 96%.
  • Loyalitätsgewinner nutzen öfter Slogans aber variieren diese weniger
  • Fazit der Redner:

1. Der absolute und relative Werbedruck unterscheidet Gewinner- von Verlierermarken
2. Gewinnermarken zeichnen sich durch eine breitere Abdeckung des Media-Mix aus
3. Gewinnermarken integrieren Online-Werbung in stärkerem Umfang
4. Aber: Es besteht vielfach ein erhebliches Gap zwischen Käufer- und Web-Reichweiten
5. Prägnanz und Kontinuität in der Markenbotschaft zahlen auf die Loyalität ein
6. Multisensuale Markenerlebnisse und POS-Kommunikation wurden nicht untersucht
7. Aber: Live Communication & Virtual Communication = Potentiale für neue Markenerlebnisse

Diskussion „Werschöpfung durch Kommunikation – Wohin die Reise geht“

  • Manfred Kluge: Mediaagenturen haben sehr stark in die Messbarkeit von marketing investiert
  • Dr. Ralf Nöcker: Der GWA möchte die fehlende Verbindung von Finanzen und Marketing herstellen
  • Katja Anette Brandt: Neben den klassischen KPIs wurde bisher die Messung der Soft Factors vernachlässigt


***** MarketingManagementBlog
.com E-Mail Newsletter *****

***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Markenbildung und Werbeeffizienz in digitalen Zeiten

April 8, 2011

Markenbildung und Werbeeffizienz in digitalen Zeiten lautet das Motto des Wiesbadener Media & Marketing Kongresses 2011 am 14. April 2011 im Kurhaus Wiesbaden.

Der Kongress unterzieht die aktuellen Marketing- und Kommunikations-Strategien einem kritischen Zukunfts-Check und möchte zeigen, wie die werbungtreibende Wirtschaft strategisch die Herausforderungen der neuen Kommunikationstechnologien umsetzen kann.

Zu den Themen gehören beispielsweise:

  • Sieben unbequeme Thesen zur Zukunft des Marketings
  • Zwischen Klassik und Social Media – Mediennutzung im Wandel
  • GAP zwischen Mediennutzung und Mediaspendings?
  • Best-Practice-Beispiele

Impression: Wiesbadener Media- und Marketingkongress vom Vorjahr

Zu den Referenten gehören unter anderem Margret Dreyer (Deutsche Postbank AG), Torsten Müller (Carglass), Christoph Keese (Axel Springer), Christian von den Brincken (Mediacom), Prof. Dr. Tobias Langner (Bergische Universität Wuppertal), Prof. Dr. Manfred Spitzer (Uniklinik Ulm), Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg (Handelshochschule Leipzig) und Dr. Raimund Wildner (GfK Verein).

Neben den Vorträgen findet außerdem auch die vielversprechende Diskussion „Wertschöpfung durch Kommunikation – Wohin die Reise geht“ statt.

Teilnehmer dieser Diskussion sind: Oliver Blecken, Geschäftsführer MediaCom Agentur für Mediaberatung GmbH; Katja Anette Brandt, Managing Director Group Vizeum Deutschland; Manfred Kluge, CEO OMNICOM Media Group Germany; Dr. Ralf Nöcker, Geschäftsführer GWA und Joachim Schütz, Geschäftsführer OWM.

Download: Vollständiges Kongressprogramm
Quelle: Website des Wiesbadener Media- und Marketingkongress

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


European Social Media Conference

Oktober 22, 2010

European Social Media Conference: Am 30. November und 1. Dezember 2010 wird im Marriott Hotel, Frankfurt, über Social Media und Social Commerce konferiert. Die zentralen Themen werden sein:

  • Social Media und Social Commerce in Europa – Was sind die aktuellen Trends und Zukunftsperspektiven?
  • Brands go social – Wie europäische Unternehmen mit Blogs, Twitter, Facebook & Co. aktuell die Markenbekanntheit steigern
  • Social Media Mix – Was ist das richtige Medium für verschiedene Kunden, Länder und Zielgruppen?
  • Facebook-Kosmos – Wie Sie das weltweite Social Web für Ihre Business-Ziele nutzen können
  • Social Media im Marketing-Mix – Nationale und internationale Erfolgsstrategien mit Facebook, Twitter, Youtube & Co.
  • Social Media Governance – Die Schwachstelle in vielen Unternehmen: Worauf Sie achten müssen
  • Der Rechtsrahmen für Social Media auf dem internationalen Parkett
  • Zielgruppe Frauen – Das Social Web wird weiblich
  • The Future of Social

Zu den Referenten gehören unter anderem:

Ossi Urchs, Internet-Guru, F.F.T. MedienAgentur; Olaf Siemen, Account Director Deutschland, Lightspeed Research; Felix Stöckle, Managing Director, Landor Associates GmbH; Mathias Sinn, Managing Director, Neue Digitale/razorfish; Stefan Zilch, Sales Director D-A-CH, MySpace; David Plättner, PR & Social Media, Honda & Alex Kahl, Blogger; Ulrich Proeschel, Brand Director, TBWA/ Europe; Frederik Tautz, Business Director Consumer Goods, Ketchum Pleon; Benjamin Möhlenhoff , Social Media Specialist, Eprofessional GmbH; Andrea Juchem, Geschäftsführerin, Juchem GmbH; Jens Müller vom Feld, Vice President Customer Service, Deutsche Post AG; Dr. Andreas Bersch, Geschäftsführer und Autor, Berliner Brandung GmbH/facebookbiz.com; Thomas Brandhoff , Managing Director, sociomantic labs; Ibrahim Evsan, Vordenker für Social Media und Gründer von sevenload und united Prototype; David Eriksson, CEO/Creative Director, North Kingdom Design & Communication AB.

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Allianz: Verzehnfachung der Online-Werbespendings

September 19, 2010

Mein persönliches Highlight auf der dmexco 2010 war die Veranstaltung „The Media Debate: Future Media Map – shifting the budgets“ in der Debate Hall am 16.09.2010.

Dort gab Dr. Christian Deuringer, Head of Global Brand Management bei der Allianz, bekannt, dass die Allianz künftig 25 Prozent des Werbebudgets in Online investieren will – bislang waren es 2 bis 3 Prozent. Das entspricht ungefähr einer Verzehnfachung. Grund dafür sei, dass man die geänderte Mediennutzung der Kunden reflektieren müsse.

Weitere Teilnehmer der Diskussion waren: Manfred Kluge, CEO, Omnicon Media Group Germany; Thomas Wagner, Chairman and Managing Director, Seven One Media und Christoph Schuh, CEO Marketing & Sales, Tomorrow Focus. Moderiert wurde von Wolfram Kons.

Die Ankündigung von Dr. Christian Deuringer passt zum aktuellen OVK Online-Report, der ebenfalls zur dmexco veröffentlicht wurde.  

Demnach wird der deutsche Online-Werbemarkt 2010 um 19 Prozent  wachsen. Das kumulierte Gesamtmarktvolumen aus klassischer Online Display-Werbung, Suchwortmarketing und Affiliate entspräche dann einer Bruttosteigerung der Online-Werbung in Deutschland von 4,3 Milliarden EUR  in 2009 auf 5,1 Milliarden EUR in 2010.

Zum Vergrößen bitte anklicken

Der komplette OVK Online-Report 2010/02  ist als kostenloses PDF-Dokument erhältlich.

Quellen: dmexco, OVK Online-Report 2010/02

***** MarketingManagementBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****